Herzlich Willkommen auf der Seite des Männerrundbriefs – schön, dass du da bist. :-)

----english below----

Wir dokumentieren hier alle 18 Ausgaben des Männerrundbriefs von 1993-2002. Einen Text zur Einordnung des MRBs (Männerrundbriefs), findest du hier.

Ausgangspunkt unserer Initiative war ein theaterpädagogisch inspirierter Workshop zur kritischen Auseinandersetzung mit Männlichkeit für männlich Sozialisierte, der im Februar 2017 unter dem Namen Im Zweifel für den Zweifel stattgefunden hat. Im Workshop wurde u.a. deutlich, dass gerade jüngere Generationen den MRB und die in ihm geführten Diskussionen überhaupt nicht mehr kennen. Dabei sind diese teilweise immer noch (erschreckend) aktuell.
Mit dem Online-Stellen kann sich das damals erarbeitete Wissen wieder angeeignet werden. Wir verbinden damit die Hoffnung, dass einige der damaligen Diskussionsstränge wieder aufgegriffen werden, die mit dem Wegbrechen der linksradikalen/autonomen Männerbewegung zunehmend verloren gingen.

Die kritische Auseinandersetzung von heterosexuellen Cis-Männern mit Männlichkeit war schon immer marginal, auch in linken und emanzipatorischen Kontexten. Zugleich wird die Gruppe heterosexueller Cis-Männer seit Jahren sehr erfolgreich von Rechts (von der Esoterik über die konservative Parteienlandschaft bis hin zum Neonazismus) umworben. Kritische Thematisierungen von Männlichkeit, wie sie damals u.a. im MRB geführt wurden, können ein Gegengewicht zu rechter und maskuli(ni)stischer Identitätspolitik sein. Bereits 2002 hieß es in der letzten Ausgabe des MRB: „Eine Zeitung wie der MRB wäre eigentlich nötiger denn je, da der patriarchale Rollback (…) in vielen Bereichen heftiger geworden ist.“ (MRB 17, S. 9) Diese Situation hat sich heutzutage deutlich verschärft. Vor diesem Hintergrund finden wir die kritische Auseinandersetzung mit Männlichkeit nicht nur allgemein im Rahmen gesellschaftlicher Emanzipationsbestrebungen und (Selbst-)Befreiungspotenzialen sinnvoll, sondern auch aufgrund weltweiter Remaskulinisierungsbestrebungen und des aggressiven Kampfs gegen (Queer-)Feminismus und ‚Genderismus‘ notwendiger denn je.

Wir dokumentieren auch den Auflösungstext der Münsteraner MRB-Redaktion und haben eine Linkliste zu thematisch naheliegenden Websites erstellt. Unter anderem bietet queer_topia* einführende und weiterführende Workshops zum Thema kritische ‎Männlich*keiten an.

Wer uns kontaktieren möchte oder Ergänzungen, Hinweise etc. hat, kann das gerne hier tun.
Wir freuen uns, wenn diese Seite bekannt gemacht wird und wünschen euch viel Spaß beim Lesen, diskutieren und weiterverbreiten.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

0 Antworten auf „Herzlich Willkommen auf der Seite des Männerrundbriefs – schön, dass du da bist. :-)“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + vier =